RootPfad e.V.

Die meiste private Rechnerzeit nutze ich für RootPfad.

Als ich noch der Webmaster von Seepfadfinderstamm Argonauten und den Deutschen Pfadfinderbund Mosaik war, stellte sich heraus, dass die bisherigen Provider für meine Ansprüche nicht mehr genügten bzw. zu teuer waren.
Auf einer Roveraktion der Kölner Pfadfinder ergab sich, dass ich nicht alleine mit diesem Problem war.

Aus einer Bierlaune heraus war dann die Idee geboren. Wir fanden uns als Team zusammen und ergänzen uns seitdem gegenseitig.

Meine Hauptaufgaben sind:

Domainverwaltung

In den Anfangstagen hatten wir sogar noch einen eigenen Nameserver; mittlerweile verwalte ich die Einstellungen der über 140 Domains extern.
Vor RootPfad waren Resource Records und das weite Feld der Domain-Registrierung böhmische Dörfer für mich.

Webserver

Mit Webserverrn hatte ich in der prä-RootPfad-Ära zwar zu tun und kannte deshalb schon die grundsätzliche Funktionsweise; das es sich jedoch um das Produkt aus dem Hause Microsoft handelte, war dieses Wissen für den Apache nur teilweise hilfreich. Mittlerweile habe ich schon mit

  • Apache 1.x
  • Apache 2.x sowie
  • lighttpd

gearbeitet und fühle mich zumindest beim Apachen richtig wohl.

Datenbank

Während meines Beruf komme ich häufig mit Datenbanken in Kontakt; dort meist jedoch mit MS SQL und Oracle.

Deshalb war mir das Thema MySQL insofern neu, als dass es zwar Grundsätzlich auch eine Relationale Datenbank ist; sobald man aber den Bereich von einfachsten Abfragen verlast oder gar in die Administration geht, sich völlig neue Ufer auftun.
Auch hier würde ich mich schon als Fortgeschrittener Administrator bezeichnen.

weitere Aufgaben

Nun, zusammen mit Christian, den zweiten Techniker (der jetzt übrigens ein Mailserver-Guru und ein CMS-Gott ist), müssen wir natürlich die Server-Betriebssysteme aussuchen, installieren und warten. Als absoluter Linux-Neuling, der ich einmal war, kenne ich mich nun mit einigen Server-Linuxen aus:

  • Ubuntu (jaja, das kann wirklich nun jeder)
  • Debian (wer Ubuntu kann, kann auch Debian ;-)
  • centOS
  • rhel

Auch das Thema Virtualisierung (per openVZ) ist mir nun mehr als nur geläufig.

»Backup ist keine Technik, sondern ein Geschäftsprozess« In diesem Sinne kümmere ich mich auch um das Backup. Ein weiteres Thema ist Monitoring, auch hier sollte es um mehr als um eine Technik (bei uns: munin) gehen…

Das sind oft Themen „unter Ausschluss der Öffentlichkeit“; eine Sache kommt jedoch ans Tageslicht:
Unser Handbuch (übrigens genau wie diese Seite nutzt es DokuWiki): Da bin ich der Hautschreiberling.

So, genug des Eigenlobes; falls ihr also einen Provider für euere Webseite braucht:

RootPfad!

Driven by DokuWiki Hosted by RootPfad
© 1997-2011 macphil • E-Mail: post <at> macphil.de